4 Tage zeitlich begrenzte Aktion. 10 % RABATT auf die gesamte Website (Kein Gutscheincode erforderlich, der Gesamtrabattbetrag ist in Ihrem Einkaufswagen zu finden.) Datum: 1. Dezember - 4. Dezember.

Das Dampfen hilft beim Abnehmen?

September 30, 2022

Es gibt viele Fragen darüber, wie sich Dampfen auf Ihre Gesundheit auswirken kann. Eine der häufigsten Fragen, die uns die ganze Zeit gestellt wird, ist, ob Dampfen beim Abnehmen helfen kann.

Die Antwort auf diese Frage könnte viel komplizierter sein, als man zunächst glaubt.

Lass es uns jetzt überprüfen:

Nikotin und Ihr Stoffwechsel

Eine der größten Auswirkungen, die das Dampfen auf das Gewichtsmanagement haben wird, hat mit Nikotin zu tun.

Es gibt viele Forschungsergebnisse, die Nikotin mit einem höheren Stoffwechsel in Verbindung bringen. Ein höherer Stoffwechsel bedeutet, dass Ihr Körper mehr Fett verbrennt, was dazu beitragen wird, das Gesamtgewicht niedrig zu halten.

Es gab jedoch einen Rebound-Effekt mit Nikotin. Wenn Personen mit dem Rauchen aufhören, neigen sie dazu, an Gewicht zuzunehmen, da sich ihr Stoffwechsel wieder normalisiert.

Dampfen kann Menschen dabei helfen, mit dem Rauchen aufzuhören und gleichzeitig ihren Stoffwechsel hoch zu halten.

Das Nikotin in Zigaretten kann Ihr Gewicht niedrig halten, aber die anderen Nebenwirkungen und gesundheitlichen Folgen des Rauchens überwiegen diese Gewichtskontrolle. Gesunde Personen, die nicht rauchen, sehen in der Regel weniger Nutzen aus diesem Nikotin, insbesondere im Vergleich zu den allgemeinen gesundheitlichen Folgen des Rauchens.

Dies unterstützt das Verdampfen von Nikotin als Alternative zum Rauchen von Zigaretten und ist ein nützliches Hilfsmittel, um Menschen dabei zu helfen, mit dem Rauchen aufzuhören.

Unterdrückt Dampfen Ihren Appetit?

Verdampfen kann Ihren Stoffwechsel ankurbeln, aber es wird Ihren allgemeinen Appetit nicht überraschen.

Dies alles hängt davon ab, wie Nikotin auf den Körper wirkt. Nikotin erhöht den Stoffwechsel, aber es ändert nicht wirklich, wie hungrig Sie sich fühlen. Dies bedeutet, dass der Einzelne in eine Situation geraten kann, in der er mehr isst, aber dank des höheren Stoffwechsels weniger zunimmt.

Dies ist ein weiterer Faktor, der zu einer erhöhten Gewichtszunahme nach dem Rauchstopp führt. Der Mensch ist es gewohnt, aufgrund eines höheren Stoffwechsels mehr essen zu können. Wenn Ihr Körper nicht mehr so viel Nikotin bekommt, sinkt der Stoffwechsel, aber die Nahrungsmenge bleibt hoch, was zur Gewichtszunahme beitragen kann.

Was ist mit CBD-Vapes?

Dampfen muss nicht immer Nikotin beinhalten. Es gibt viele Vape-Produkte, die CBD verwenden.

Es gibt viele Forschungsergebnisse, die CBD mit positivem Gewichtsverlust in Verbindung bringen. Schauen wir uns an, wie das auf chemischer Ebene im Körper funktioniert.

CBD ist mit einem Prozess verbunden, der als Fettbräunung bekannt ist.

Es gibt zwei Arten von Fett im Körper. Weißes Fett ist das weniger gesunde der beiden. Weißes Fett ist der langfristige Energiespeicher des Körpers. Braunes Fett ist Fett, das der Körper bereit ist, als Energie zu verbrennen, und es gilt als gesünder, weil es einfacher zu verbrennen und zu verwenden ist.

CBD wurde mit einer Zunahme von braunem Fett im Körper in Verbindung gebracht. Es hilft beim natürlichen Fettverbrennungsprozess, der dem Einzelnen helfen kann, sein Gewicht besser zu kontrollieren.

Wir haben alle über das Rauchen von Cannabisprodukten in den Knabbereien gehört, aber CBD verursacht tatsächlich keinen gesteigerten Appetit. Tatsächlich gibt es einige überzeugende Forschungsergebnisse, die darauf hindeuten, dass CBD tatsächlich den Appetit senken kann.

Dies liegt daran, dass CBD im Endocannabinoid-System anders wirkt als THC. CBD könnte tatsächlich einige der Rezeptoren blockieren, die für das Hungergefühl verantwortlich sind.

Dies sind nur einige der Möglichkeiten, wie CBD das Gewichtsmanagement beeinflussen könnte.



Schreiben Sie einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.